Fotografieren lernen in Düsseldorf

Fotokurs Düsseldorf

Deine Kursübersicht

Düsseldorf, Kontraste zum Fotografieren lernen

Die Landeshauptstadt Düsseldorf, bekannt als Mode- und Kunststadt im Westen Deutschlands ist durch kosmopolitischen Lifestyle und rheinische Lebensfreude geprägt. Ein eindrucksvoller Kontrast, der die Stadt am Rhein auch für Fotografen zu etwas Besonderem macht. Am östlichen Ufer des Rheins befindet sich die Altstadt, während sich im Westen das moderne Geschäfts- und Handelsviertel befindet. Erlebe das besondere Flair der Königsallee, die diese zu einer der elegantesten Shoppingmeilen Deutschlands macht. Entdecke mit deinem Fotoapparat die Kirche Sankt Lambertus, die auf das 13. Jahrhundert zurückgeht. Die Altstadt ist etwa einen halben Quadratkilometer groß, hat aber vieles zu bieten. Hier tummeln sich 260 Kneipen nebeneinander und Besucher können an der längsten Theke der Welt Altbier trinken. Erkunde mit dem Fotoapparat die vielen kleinen Gassen des Stadtviertels oder schlender entlang der Rheinuferpromenade. Besuche und fotografiere den Schlossturm, in dem das Schifffahrtsmuseum von Düsseldorf untergebracht ist. Der Düsseldorfer Medienhafen ist eine Sehenswürdigkeit, die du mit dem Fotoapparat entdecken kannst. Hier findest du ein Sammelsurium verschiedener architektonischer Stile und Bauwerke, die von zahlreichen renommierten Architekten geschaffen wurden. Anfang der 1990er Jahre siedelten sich dort Firmen der Medienbranche an, zu denen Antenne Düsseldorf sowie die Film- und Medienstiftung NRW gehörten. Hier findest du heute aber auch andere Firmen. Besonderes Highlight und ein tolles Fotomotiv ist der „Neue Zollhof“ mit seiner schiefen Silhouette. Ein schönes Motiv sind Schloss und Park Benrath, gelegen im Süden der Rheinmetropole. Das Schloss wurde zwischen 1756 und 1773 erbaut und diente als Lustschloss. Düsseldorf lohnt sich auf jeden Fall zum Fotografieren lernen. Modernes und traditionelles liegen dicht beieinander, woraus sich einmalige Fotomotive ergeben.

Deine Dozenten

Vanessa

Temperament und Leidenschaft hat man mir im Blut mitgegeben.

Diese beiden Eigenschaften versuche ich in einem Bild zu vereinen.

Menschen mit besonderen Erinnerungen als Fotos zu bereichern, verschafft mir eine riesen Freude.

Daher ging meine Ausbildung, die ich 2012 beendet habe, in die Portraitfotografie.

Manchmal jedoch, verliere ich mich in der Naturfotografie,

denn die Fotografie hält den Moment ein Leben lang fest.

Ich freue mich, Euch auf die Reise in die Fotografie begleiten zu dürfen.



Jannick

Bilder sind eine Sprache, die jeder ein wenig anders versteht. Die Ansätze, durch welche eine Fotografie entsteht sind oft sehr verschieden. Das Festhalten von Ereignissen, als Tor zur Fantasie oder einem praktischen Nutzen unterlegend - als Auslöser von Freude.